Rohr- und Kanalreinigung

In schadhaften Abwasserkanälen verbirgt sich ein großes Umweltrisiko, da mit dem Abwasser gefährliche Schadstoffe in das Grundwasser gelangen können.
Gerade in deutschen Abwassernetzen stellen undichte oder defekte Rohrverbindungen einen allgegenwärtigen Schwachpunkt dar.

Grundsätzlich gilt:
Vor der eigentlichen Untersuchung sind eine Reinigung und eine optische Inspektion (Kamerabefahrung) der Grund- und Anschlussleitungen erforderlich. Diese Vorarbeiten erfolgen in der Regel ohne Aufgrabungen und ohne Eingriff in die Bausubstanz.

Die Reinigung erfolgt i.d.R. durch den Einsatz von Hochdruck-Spüldüsen, die entweder über Revisionsschächte oder -klappen vom Grundstück her eingeführt werden und in Fließrichtung des Abwassers spülen.
Mit dem Hochdruckspülverfahren können lose Verschmutzungen und auch die meisten Ablagerungen und Verfestigungen beseitigt werden.

Wir sind zertifiziert

Logos_kl